SEPA

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ n die Castens Fußball Academy (nachfolgend CFA genannt), Zahlungen von meinem/unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Zugleich weise/n ich/wir mein/unser Kreditinstitut an, die von der CFA auf mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.
Wichtig: Die Angabe der IBAN und BIC-Nummer sind zwingend erforderlich!
Die Abgabe des Lastschrift-Mandats an die CFA (Zahlungsgläubiger) ist nur schriftlich im Original, oder über das Anmeldeformular zulässig. Im Falle mehrerer Mandatsreferenzen (Personenkonto-Nr. und Forderungsart) ist für jede Forderungsart ein separates SEPA-Mandat abzugeben.

Die Mandate können nicht auf andere Forderungsarten übertragen werden.

 

Weitere Informationen zu den SEPA-Bestimmungen erhalten Sie bei allen Banken und Sparkassen sowie im Internet.
Für Rückfragen hinsichtlich der Abwicklung des Zahlungsverkehrs für die angegebenen Forderungen steht Ihnen Ihre Bank zur Verfügung.

Hinweis: Ich kann/wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belastenden Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basis-Lastschrift wird mich/uns die CFA über den Einzug in dieser Verfahrensweise unterrichten.

Sollte mein/unser Konto zum Zeitpunkt der Beitragseinziehung nicht die erforderliche Deckung aufweisen und entstehen der CFA durch die Zahlungsverweigerung des Kontoführenden Instituts weitere Kosten, werde ich diese auf Anforderung unverzüglich erstatten.

 

Datenschutz:

Ich stimme zu, dass die personenbezogenen Daten von der CFA ausschließlich zum Zweck der Abbuchung der zu zahlenden Beiträge verarbeitet und gespeichert werden. Wenn Sie der Verarbeitung durch die CFA durch eine Einzugsermächtigung, bzw. SEPA-Lastschriftmandat bereits eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.
Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).•Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).
  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die öffentliche Stelle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Daten-schutz (poststelle@datenschutz-bayern.de, Postfach 221219, 80502 München, Tel. 089/212672-0)